Schwangerschaftsshooting

Eine höchst emotionale Zeit beginnt, sobald sich der Bauch verräterisch wölbt und sich der baldige Nachwuchs durch sanfte Fußtritte schon ab und zu bemerkbar macht. Der Kugelbauch ist dazu noch unvergleichlich ästhetisch und erinnert auf Fotos an die aufregenden und natürlich auch anstrengenden neun Monate. Mit professionellen Schwangerschaftsfotos können Sie ihren Körper wunderbar in Szene setzen lassen und erhalten so leidenschaftliche, anmutige oder erotische Erinnerungsstücke.

Die Schwangerschaftsfotografie zählt zu den anspruchsvollsten Genres und das aus gutem Grund. Ein Feingefühl gegenüber dem empfindsamen Körper gepaart mit sensibler Kreativität und dem Verständnis, wie der schwangere Frauenkörper optimal zur Geltung kommt, ist die Basis für herausragende Ergebnisse. Ob Akt-, Teilakt, in Dessous oder ganz leger gekleidet – Sie bestimmen den Rahmen des Shootings, wir lichten den Inhalt ab.

Wir bieten Ihnen im Vorgespräch eine Rundum-Beratung und entwerfen einen Plan für das Shooting basierend auf Ihren Wünschen und Vorlieben. Das Shooting kann selbstverständlich bei Ihnen zuhause stattfinden, in unserem Studio oder an einem Ort Ihrer Wahl. Weiterhin besteht die Möglichkeit, eine professionelle Visagistin, die sich über die gesamte Dauer des Shootings um Make-Up (inklusive Haare) kümmert hinzu zu buchen. Auch eine Reihe von Outfits und Requisiten können wir auf Wunsch stellen. Später werden die Aufnahmen mit einer Bildbearbeitungssoftware noch optimiert.
Die unvergesslichen neun Monate der Schwangerschaft verdienen es auf jeden Fall, angemessen auf Fotos festgehalten gesetzt zu werden. Ob eine humorvolle Interpretation für das Familienalbum oder erotische Aktfotos als Geschenk für den Liebsten – die Möglichkeiten der Schwangerschaftsfotografie machen ein Shooting für jede werdende Mutter interessant.

Preise

Preise & FAQ finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Oder Sie nutzen diese Buttons.

Ein Kind aus dem eigenen Bauch zu holen ist ebenso schön wie ein Zauberstück..
verm. Simone de Beauvoir

Tipps für Schwangerschaftsfotos

  • Der perfekte Zeitpunkt für Schwangerschaftsfotos ist schwierig zu bestimmen. Natürlich wünscht sich jede werdende Mutter auf den Fotos einen erkennbaren Bauch, daher sollte für Schwangerschaftsaufnahmen einige Monate gewartet werden. Die meisten Frauen lassen sich etwa zwischen dem sechsten und achten Monat ablichten. Im letzten Monat kann ein Fotoshooting schon einmal körperlich sehr anstrengend werden.
  • Hochhackige Schuhe betonen Körper und Figur, sind während der Schwangerschaft aber oft nicht mehr bequem. Entscheiden Sie sich im Notfall für die angenehmere Variante, was Schuhe und Outfit angeht.
  • Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Besonders bei Aktfotos ist es hilfreich, wenn bereits eine Vorstellung darüber herrscht, welche Art von Aufnahmen gewünscht und welche ausgeschlossen sind. Eine klare Zielsetzung steigert außerdem das Selbstbewusstsein.
  • Eine spannende Interpretation der Schwangerschaftsfotografie ist die regelmäßige Ablichtung des Körpers in derselben Einstellung in zeitlichen Abständen von einigen Wochen. Werden diese Aufnahmen am Ende zu einer Sequenz aneinander gereiht, ist der neunmonatige körperliche Wandel auf nur einige Fotos komprimiert.

Preise

  • Ihr Paket
  • Dauer
  • Anzahl der Sets
  • Anzahl der Bilder
  • Bilder als
  • maximale Auflösung
  • Bildbearbeitung
  • On Location
  • Visagistin
  • 220€
  • Schwangerschaft 1
  • 1,5 Stunden
  • 3
  • min. 120
  • JPEG
  • Ja
  • Ja
  • Nein
  • buchbar (77€ p.P.)
  • 220
  • Schwangerschaft 2
  • 3 Stunden
  • 5
  • min. 200
  • JPEG oder TIFF
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • buchbar (77€ p.P.)
  • 360
  • Schwangerschaft 3
  • 4 Stunden
  • 7
  • min. 350
  • JPEG oder TIFF
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • buchbar (77€ p.P.)
  • 420

Die genannten Preise sind Brutto-Preise und verstehen sich inkl. der geltenden Mehrwertsteuer.

oft gestellte Fragen

Wie bereite ich mich auf ein Schwangerschaftsshooting vor?

Wenn Sie zu einem Schwangerschaftsshooting kommen, bringen Sie bitte unterschiedliche Kleidung mit. Und zwar jene in der Sie sich präsentieren möchten. Aber bitte bedenken Sie das Sie, je nach Schwangerschaftsmonat veilleicht nicht unbedingt 2 Stunden in Highheels stehen können.
Wenn Sie sich vorher eincremen, dann verwenden Sie bitte möglichst keine fettende Bodylotion, sondern eine leichte Feuchtigkeitscreme. Kurz vor dem Fotoshooting sollten Sie auch nicht mit Pflegeprodukten experimentieren, die Sie noch nie verwendet haben, um eventuelle allergische Reaktionen und Hautausschläge zu vermeiden.

Soll ich überhaupt Kleidungsstücke mitbringen?

Auch hier gilt: je nachdem. Wenn Sie sicher sind nur Schwangerschaftsakte erstellen lassen zu wollen heisst die Antwort: Nein. Wenn Sie jedoch auch Aufnahmen in Dessous , Teilakte oder ganz bekleidete Bilder haben wollen heißt die Antwort: Ja. Achten Sie aber bitte darauf nicht unbedingt schwarze Kleidungsstücke mitzubringen. Schwarze Kleidung ist in der Regel fotografisch problematisch. Hellere Kleidungsstücke eignen sich besser.
Sie können aber auch in unserem Fundus stöbern, wir haben Kleidung in den Größen 36/38, bzw. 80B.
Denken Sie bitte auch an passende Schuhe und eventuell noch Schmuck.

Brauche ich bei Schwangerschaftsaufnahmen eine Visagistin?

Selbst wenn Sie ein gutes Hautbild haben sollten, es treten bei fast allen Menschen Glanzflecken auf, die vom Studiolicht verstärkt werden. Dies sollte mit einem professionellen Make-up ausgeglichen werden. Sie können durch ein anderes Make-up den Look auch nochmal komplett ändern.
Eine professionelle Visagistin wird von uns gestellt, das Honorar beträgt 77,-€.

Wie viele Bilder erhalte ich und wie viele werden bearbeitet?

Alle die nach unserer Selektion übrigbleiben. Wir löschen zum Einen natürlich jene Bilder die technisch “schiefgegangen” sind – sowas kommt in den besten Familien vor. Darüber hinaus fotografieren wir vielleicht auch mal 10 Bilder direkt nacheinander um sicherzustellen das wir den richtigen Moment erwischt haben. Von diesen 10 Bildern die wir dann beispielsweise in 2 Sekunden gemacht haben und die sich kaum voneinander unterscheiden sind vielleicht vier super schick, während die anderen sechs weniger gut aussehen – diese werden wir dann auch löschen, denn warum sollten wir Ihnen sechs Bilder geben auf denen Sie “OK” aussehen, wenn wir Ihnen vier aushändigen können, auf denen Sie super toll aussehen?
Alle übrigen Bilder werden wie folgt bearbeitet:

    • Belichtung / Helligkeit
    • Kontrast
    • Weissabgleich
    • Aufhelllicht
    • Anpassung der Gradationskurve
    • Anpassung der Farbkanäle
    • ev. Verläufe & Vignetten

Darüber hinaus verpassen wir Ihren Bildern einen speziellen Look, der sich am Inhalt der Bilder orientiert und ohne kitschig zu wirken deren und Ihre Individualität herausarbeitet. Außerdem beseitigen wir auch bei einer größeren Anzahl an Bildern eventuell auftretende kleinere Hautunreinheiten.

Veröffentlichen Sie meine Bilder?

Nein. Das dürften wir gar nicht und tun es auch nicht – wir würden damit Ihr Persönlichkeitsrecht verletzen und Sie könnten uns erfolgreich verklagen. Eine Veröffentlichung ist nur mit Ihrer ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung gestattet.

Darf ich die Bilder veröffentlichen, zum Beispiel bei Facebook?

Sie dürfen damit im privaten Rahmen alles machen was Sie wollen. (drucken / versenden / verschenken / Fotobuch erstellen etc.)
Was jedoch in diesem Preisrahmen nicht erlaubt ist, ist die Bilder zu veröffentlichen (Website / Facebook / Twitter / Modelagenturen etc.)
Sollten Sie eine Veröffentlichung avisieren, müssen Sie eine entsprechende Lizenz von uns erwerben. Sprechen Sie uns dazu einfach an!

Ich habe noch weitere Fragen?

Hier wurden nur Fragen beantwortet die nur auf den Bereich Schwangerschaftsfotografie bezogen sind.
Fragen, die auch zu anderen fotografischen Genres gestellt werden können (“Wann bekomm ich meine Bilder?, “Kann ich jemand mitbringen” etc etc.), finden Sie in unseren Allgemeinen FAQ.

Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos, Videos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Einverständniserklärung des Rechteinhabers ist untersagt.