Gegen Rassismus im Bundestag

Obwohl die Hütte auf dem Gipfel des Bergs Lagazuoi am Falzaregopass derart hoch in der norditalienischen Bergkette gelegen ist, kann sie problemlos zu Fuß oder mit der Lagazuoi-Seilbahn erreicht werden. Umringt wird das Rifugio Lagazuoi von den unzähligen Dolomitengipfeln, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Die Aussicht ist also nicht nur prämiert, sondern auch je nach Jahreszeit so abwechslungsreich wie die gesamte Region.

Rifugio Lagazuoi – ein Bergpanorama der besonderen Art

Obwohl die Hütte auf dem Gipfel des Bergs Lagazuoi am Falzaregopass derart hoch in der norditalienischen Bergkette gelegen ist, kann sie problemlos zu Fuß oder mit der Lagazuoi-Seilbahn erreicht werden. Umringt wird das Rifugio Lagazuoi von den unzähligen Dolomitengipfeln, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Die Aussicht ist also nicht nur prämiert, sondern auch je nach Jahreszeit so abwechslungsreich wie die gesamte Region.

Maillot / Millepied

Zwei Meisterwerke verbunden zu einer Symbiose der Ästhetik in der Deutschen Oper in Berlin. Am 22. Januar präsentierte das Staatsballett Berlin während des französischen Doppelabends „MAILLOT | MILLIPIED“ eine Premiere der kombinierten Werke „Altro Canto“ von Jean-Christophe Maillot sowie „Daphnis et Chloé“ von Benjamin Millepied.

Berg der Kreuze in Litauen

Mitten im litauischen Nirgendwo erhebt sich ein kleiner Hügel. Eigentlich nicht sonderlich erwähnenswert, würde dieser Hügel nicht abertausende kleine und große Kreuze tragen. Durch diese Tatsache wurde der Hügel in der Überlieferung schnell zu einem Berg – dem Berg der Kreuze.

Drachenboot-Regatta in Grünau

Wo lassen sich Männer freiwillig von Frauen den Takt angeben und anbrüllen? Beim Drachenbootrennen. So gesehen am letzten Wochenende beim 19.Berlin Dragonboat City Cup auf dem Regattagelände in Grünau. Mehr als 80 Teams paddelten bei schönstem Wetter, angetrieben von einer Trommel, in langen Booten über das Wasser als ginge es um ihr Leben.

"Jewels" - G.Balanchine funkelt in der Deutschen Oper

Wertvolle, glitzernde Steine inspirierten den sowjetstämmigen Choreographen George Balanchine zu seinem weltberühmten dreiteiligen Ballett „Jewels“. Jahrzehnte sind seit der Uraufführung vergangen, doch das Stück zieht nach wie vor Zuschauer in seinen Bann.
Die Abraumbrücke F60 in der Lausitz

Schweigsamer Stahlgigant

Wie eine postapokalyptische Landschaft mutet das riesige Areal des Besucherbergwerks F60 in der Lausitz an. Weitläufige Landschaft so karg wie die Mondoberfläche und mitten drin ein stählerner Koloss, der an einen umgestürzten Eiffelturm erinnert. Doch zwischen den Gerüststelen und den Sandbergen liegt auch eine Schönheit verborgen, die es durch das fotografische Auge sichtbar zu machen gilt.

Varietè-Inszenierung im MH9 in Potsdam

Am 28.04 2016 luden Anna Pursche, (künstlerische Leiterin), Manuel Werling (Gründer) von Movision Movement und Annett Simmen, Inhaberin von Vola StageArt zu einer Varietè-Inszenierung ins MH 9 in Potsdam bei der Veranstalter aller Art geladen waren.

Tischvarietè in der Söhnel-Werft

Das Ensemble "Die Artistokraten" rund um den Iniator und Tausendsassa Martin von Bracht, blasen wieder Mal zum Angriff. Diesmal ganz romantisch in Kohlhasenbrück, direkt am Teltowkanal in der dort beheimateten „Söhnel- Werft“ in Form eines Tischvarietès - kulinarisch unterfüttert mit einem Fünf-Gänge-Menu.
Estrella Urban

Barock Show im Pfefferberg-Theater

Mit weißen Kostümen und barocker Opulenz zeigt die Künstlergruppe „Die Artistokraten“ in »Winter Circus Wonderland« artistische Höchstleistungen und verwandelt die Bühne in einen weißen Traum rund um die Kunstfigur „Fürst Frost“ (Martin von Bracht) der seit einigen Tagen vertretungsweise von Stefan Linne (Inhaber der Scheinbar) gegeben wird.