Sonstiges

Posterisation in der Fotografie

Bei der Posterisation handelt es sich um einen fotografischen Effekt, der auf Tonwerttrennung und zeitgleicher Ausdehnung des Tonwertumfangs beruht. Posterisation kann bewusst als Mittel der künstlerischen Gestaltung eingesetzt werden, aber auch eine unerwünschte Nebenfolge digitaler Bildbearbeitung darstellen. Der Begriff leitet sich aus der spezifischen Herstellungsweise massenhaft produzierter Poster her, bei der im Druckprozess nur auf eine begrenzte Anzahl von Druckfarben zurückgegriffen wird.
20. November 2020/von redaktion

Miniaturfiguren aus der 3D-Fotokabine

In vielen deutschen Großstädten haben analoge Schwarz-Weiß-Fotoautomaten in den letzten zehn Jahren ein wahres Revival erlebt. Die spontanen Erinnerungsfotos aus den altmodischen Automaten sind heute vor allem in der Generation der unter Dreißigjährigen beliebt wie nie zuvor. Auf Hightech statt Retrocharme setzt jetzt das japanische Unternehmen Omote mit seiner 3D-Fotokabine. Anstelle eines Filmstreifens aus Papier können die Besucher hier eine Miniaturfigur von sich selbst mit nach Hause nehmen.
23. November 2019/von redaktion

Was Microstock und Macrostock Bildagenturen unterscheidet

Sowohl Microstock als auch Macrostock Agenturen vertreiben auftragsunabhängig produziertes oder zur Zweitverwertung freigegebenes Bildmaterial. Unterschiede zwischen den beiden Agenturtypen bestehen in erster Linie in Hinblick auf Preis, Qualität und Themenspektrum des angebotenen Materials.
13. November 2018/von redaktion

Warum ein Hochzeitsfotograf so viel kostet

Liebe Brautleute,

wir freuen uns den ganzen Winter über auf den Sommer und die viele wunderschönen Hochzeiten, die wir mit Ihnen zusammen erleben dürfen. Jede Hochzeit ist ein einzigartiges Erlebnis – für Sie, für Ihre Gäste und natürlich auch für uns als Fotografen.
11. Juni 2016/von redaktion

Louis Daguerre

Louis Jacques Mandé Daguerre, am 18. November 1787 in Cormeilles-en-Parisis in der Region Ile-de-France geboren, war ein französische Maler und Erfinder der Daguerreotypie, dem ersten erfolgreich vermarkteten fotografischen Verfahren.
28. Mai 2015/von redaktion

Joseph Nicéphore Nièpce

Der Begründer der heutigen Fotografie, Joseph Nicéphore Nièpce, wurde am 8. März 1765 in der kleinen französischen Stadt Chalon-sur-Saône in der Region Burgund geboren, in dessen Nähe er auch am 5. Juli 1833 seinen natürlichen Tod in Le Gras fand.
26. Mai 2015/von redaktion

Buchfreie Zone Mannheim

Um die Bewerber auf einen Praktikumsplatz für den Trendberuf des Fotografen im Vorfeld ein wenig kennen zu lernen und deren Kenntnisstand zu ermitteln haben wir vor geraumer Zeit einen Online-Test ins Leben gerufen. Die lustigsten Antworten auf unsere Fragen möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.
5. April 2015/von redaktion
Theme auf Responsiveness prüfen

Wie man ein Theme / Template auf "mobile ready" prüft

Am 21.04 rollt Google wiedermal eins seiner gefürchteten Algorithmus-Updates aus.
Diesmal handelt es sich um ein "mobile Update" bei dem die Mobilgeräte-Freundlichkeit einer Website zu einem Ranking Faktor wird.
Im Klartext:Funktioniert Ihre Website auf Smart-Phones nicht, wird diese bei Google Positionen einbüssen und Sie werden damit Traffic und Kunden verlieren.
3. April 2015/von redaktion

Sammelklage gegen Facebook – let’s go!

Wer einen Account bei Facebook besitzt, der ist sich häufig gar nicht darüber im Klaren, welche Rechte er bei der Einrichtung des Zugangs an die Betreiber der Plattform abgegeben hat. Um sämtliche relevanten Bestimmungen zu prüfen, müsste der potentielle Nutzer mehrere Hundert Seiten lesen, die es noch dazu ausschließlich in Englisch gibt.
10. August 2014/von redaktion

Plaghunter – dem Plagiator auf den Fersen

Nicht zuletzt wegen der unrühmlich ins Rampenlicht getretenen Prominenz ist das Textplagiat längst in aller Munde. Dabei sind Bilder, die als Plagiat entlarvt werden, ein ebenso großes Ärgernis. Plaghunter will in puncto Bilderklau Abhilfe schaffen.
5. August 2014/von redaktion

TFP-Fotos

Hinter der seltsamen anmutenden Abkürzung steckt im Grunde nur eine fotografische Vertragsbasis zwischen Fotomodel und Fotografen welche oft mit time for prints oder auch time for pictures übersetzt wird. Hierbei wird das Model nicht durch eine klassisch ausgehandelte Gage, sondern mit den Bildergebnissen des Foto-Shootings entlohnt, zumeist in Form von Prints, also Papierabzügen oder aber auch seit der digitalen Wende in der Fotografie in CD-Form mit den digitalen Daten.
14. Oktober 2010/von redaktion
Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos, Videos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Einverständniserklärung des Rechteinhabers ist untersagt.